.

Saturday, March 18, 2017

Reinhard Roehle: Der Kampf um die Tigermine illustriert von Karl Mühlmeister

Der Kampf um die Tigermine ist meines Wissens der einzige Band aus der Serie Kamerad-Bibliothek, der von Karl Mühlmeister illustriert worden ist. Der Band erschien 1922.


Frontispiz
...und ehe der Chinese ahnte, wie wertvolle Beute dicht vor ihm lag, hallte ein Schuss durch den Wald, dem sogleich ein gellender Schmerzensschrei folgte.



Als die Reisenden nach einer kurzen Nacht ihre Kabinen wieder verliessen, näherte sich der Dampfer bereits der Küste von Sumatra.

Zugleich mit dem Büchsenknall erhob der Tiger ein entsetzliches Gebrüll, sprang mit oberkörper hoch auf, so dass er einen Augenblick lang auf den Hinterbeinen zu stehen schien...

"Ärgerlich, sehr ärgerlich," nahm nach kurzer Pause Li Fu wieder das Wort.

Niiedrig war der dunkle Gang, in dem der Wirt mit einer braungelben Papierlaterne voranleuchtete.

Ein Schreckenschrei gellte in der Luft. Der Malaie hatte ihn ausgestossen. "Herr! Herr! - Zurück! Zurück! - Krokodile!" rief er mit wilden Armbewegungen.

Sein letzter Schuss steckte im Lauf...

Jan fühlte sich von einer unwiderstehlichen Gewalt emporgehoben, seines festen Haltes beraubt und in rasender Geschwindigkeit davongetragen.

Li Fu hatte kaum die Schwelle überschritten, als ihm aus dem Halbdunkel des Ganges eine kräftige Stimme auf Englisch: "Stopp, Sie sind verhaftet!" entgegendonnerte und eine schwere Hand sich auf seine Schulter legte.

Doch kaum hatte er erkannt, was den schärferen Augen des Eingeborenen aus grösseren Entfernung nicht entgangen war, als er entsetzt zurückwich. Gerade auf der Stelle, die er sich als Ruheplatz erkoren hatte, schimmerte ein schwach glänzendes Etwas, das sich bei genauerem Hinsehen zu bewegen schien.

Doch danach brauchten sie nur noch darauf zu achten, dass es sich in der Mitte des Flusses hielt und Hindernisse vermied.

Mit Anspannung aller Kraft hob er Kopf und Brust aus dem Wasser, warf dann die Arme in die Luft und setzte noch einmal zu einem jämmerlichen Hilfruf an...

No comments:

Post a Comment